Projekt "Deutsche Amateurfunkgeschichte – heute für morgen erzählt"

  • 24.09.18 12:19
  • Willi Kraml
  •   Alle Verbände ÖVSV Dachverband
 (c) Deutsche QSL Karte von 1951. Quelle: Wikipedia

90 Jahre nach der Gründung gibt es noch immer keine repräsentative Chronik des Amateurfunks in Deutschland. Die bisherigen und durchaus verdienstvollen Darstellungen sind vergriffen, lückenhaft oder nicht ausreichend faktengesichert. Auch unser eigenes 2002-2009 erstelltes Angebot, umfangreich wie kein anderes, ist nicht mehr zeitgemäß. Der DARC sieht sich nicht veranlasst, ein historisches Projekt zu gestalten oder zu fördern. Sein Archiv ist nicht zugänglich.

Nun laden wir von DokuFunk ein, uns die Gestaltung einer fundierten Historie der deutschen Amateurfunkgeschichte zu ermöglichen – ein so aufwendiges Unterfangen, dass die Fertigstellung den Höhepunkt zum hundertsten Gründungstag bilden könnte. Das Internet ist die ideale Plattform; es ermöglicht Verlinkungen und permanente Aktualisierung. DokuFunk sammelt und archiviert seit über zwei Jahrzehnten jedes erreichbare relevante Dokument; wir haben sämtliche Periodika voll abfragbar digitalisiert; unsere Datenbank hat 75.000 Einträge - es gibt anderswo keinen größeren Quellenschatz. Unser Team ist hoch qualifiziert und erfahren, wir verfügen über die erforderliche Hard- und Software.
Was also hindert uns? Die erforderliche Finanzierung. Dies ist kein Projekt, das Idealisten am Abend oder am Wochenende vorantreiben, sondern eine allen archivarischen und historischen Ansprüchen genügende populärwissenschaftliche Arbeit, die viele tausend Arbeitsstunden in Anspruch nehmen wird.

Erste Spenden haben es bereits ermöglicht, eine Vorstellung davon zu geben, wie wir das bestehende Provisorium von Grund auf erneuern wollen.
Unser Appell: Helfen Sie mit! Überall schlummern noch Dokumente aller Art, die wir zur Ergänzung unserer Bestände als Spende, Leihgabe oder kurzzeitig zur Digitalisierung erbitten. Helfen sie mit! Von Ihrer persönlichen Spende oder der Ihres Ortsvereins hängt es ab, ob wir das Jahrhundert des Amateurfunks ganz – oder wenigstens in Teilen – der Nachwelt überliefern können.

Den aktuellen Projektstand finden Sie bei www.dokufunk.org im Reiter Amateurfunk.


Bankverbindung: IBAN: AT68 6000 0000 9204 6010 / BIC: BAWAATWW / "Dokumentationsarchiv Funk – Stichwort DL-Geschichte" (oder Spende direkt via Homepage).
Kontakt: Dokumentationsarchiv Funk, An den Steinfeldern 4A, A-1230 Wien –
office@dokufunk.org

 

Zur DokuFunk Website